MDR-Lieder-Lieferdienst

Der MDR-Lieder-Lieferdienst hat an 3 unserer Einrichtungen unseren Alltagsheldinnen und -helden ein musikalisches Dankeschön geliefert und live gespielt.

Am 04.06.2020 haben die 4 der insgesamt 116 Musiker des MDR-Sinfonieorchester in Lonnewitz vor der Werkstatt für behinderte Menschen die „Lebenshilfe-Oschatz-Tour“ begonnen. Das Mini-Konzert fand während der Mittagszeit statt, so dass einige Mitarbeiter und Betreute direkt am Mittagstisch mit den musikalischen Dankesgrüßen begleitet wurden. Nach dem ersten Lied sprach Manja Elschner vom Vorstand ihren Dank an die Mitarbeiter und Betreuten aus. Mit der schrittweisen Öffnung der Werkstatt für behinderte Menschen, kehrt hoffentlich wieder "Normalität" in den Arbeitsalltag. Für alle anwesenden Mitarbeiter und Betreute war diese musikalische Überraschung eine kleine Abwechslung zu den mit Bravour gemeisterten Aufgaben in der zurückliegenden, schwierigen Zeit und gibt Kraft für die anstehenden Anforderungen.

Zweite Station der „Lebenshilfe-Oschatz-Tour“ war für die Musiker die Wohn-Pflege-Einrichtung "Am Rosenhügel" in der Nordstraße. Auch in dieser Einrichtung war die Überraschung und die Freude groß, als der MDR-Lieder-Lieferdienst auf den Hof fuhr. Als die ersten Musiktöne erklungen, standen die Mitarbeiter im Gelände und auf den Balkonen bereit für die musikalischen Dankesgrüße. Der geschäftsführende Vorstand, Markus Drexler, ergriff nach dem ersten Lied das Wort. Er dankte den Mitarbeitern, die in dieser nervenaufreibenden Zeit einen wirklich tollen Job geleistet haben. Die Bewohner der Einrichtungen benötigten zur Zeit des Besuchsverbotes viel Aufmerksamkeit und viele tröstende Worte, um mit dieser schwierigen Situation zurecht zu kommen. Das Personal hat die Schwierigkeiten mit viel Respekt und Fingerspitzengefühl bewältigt. 

Dritte und letzte Station der musikalischen Dankeschöntour war das Wohnpflegeheim "Nord-West" in der Heinrich-Heine-Straße. Dem inzwischen aufkommenden Regen zum Trotz hatten die 4 Musiker des Sinfonieorchesters einen trockenen Platz unter dem Pavillion im Garten der Einrichtung für das anstehende Mini-Dankeschönkonzert gefunden. An geöffneten Fenstern, auf den Balkonen und den Terrassen konnten Bewohner und Mitarbeiter ebenfalls im Trockenen die musikalischen Grüße genießen. Auch hier ließ es sich Markus Drexler zwischen den Liedern nicht nehmen den Mitarbeitern und Bewohnern persönliche Dankesworte auszusprechen.

Allen Alltagsheldinnen und -helden des Lebenshilfe e.V. RV Oschatz an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die hervorragende und engagierte Arbeit in dieser außerwöhnlichen Zeit.