Frühförderung- und Beratungsstelle

Die möglichst frühzeitige Erkennung, Förderung und Betreuung eines behinderten oder von Behinderung bedrohten Kindes ist wichtig, um die Kinder in ihrer Entwicklung und Förderung der Fähigkeiten zu begleiten, damit die Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft mit möglichst wenig Barrieren gelingt.


Die Förderung der Kinder erfolgt grundsätzlich freiwillig auf Antrag der Eltern. Es ist für Eltern und Kinder kostenfrei und wird mit den zuständigen Leistungsträgern abgerechnet.


In der Frühförderung werden Aufgaben der Früherkennung wahrgenommen, u.a. wird eine Entwicklungsdiagnostik durch die Mitarbeiter durchgeführt. Aber auch die Beratung der betroffenen Eltern, Erzieher von besuchten Kindertagesstätten im Alltag zu Fragen der Betreuung  und Einschränkungen nimmt einen großen Platz in der täglichen Arbeit ein. 

Die Hauptaufgabe in der täglichen Arbeit, des interdisziplinären Fachteams, liegt in der mobilen und ambulanten individuellen Entwicklungsförderung der Kinder in Einzel- oder Gruppenangeboten. Außerdem haben Eltern in Eltern- Kind Gruppen die Möglichkeit sich auszutauschen und Hilfestellung in schwierigen familiären Situationen zu bekommen. 


Im Team der Frühförder- und Beratungsstelle arbeiten Fachkräfte aus Pädagogik, Heilpädagogik, Psychologie, Physiotherapie, Ergotherapie und Logogopädie eng und interdisziplinär zusammen. Für jedes Kind, wird unter Einbeziehung des Kinderarztes und der Therapeuten, ein individueller Förder- und Behandlungsplan entwickelt, der sich an den Bedürfnissen und Möglichkeiten des Kindes sowie der Familie orientiert.


Unsere Zielgruppe

Im Rahmen der Frühförderung betreuen wir Kinder bis zum Eintritt in die Schule, u.a.:

  • Frühgeborene und Säuglinge mit Entwicklungsrisiken 
  • Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten, Lern- und Teilleistungstörungen 
  • Kinder mit Entwicklungsverzögerungen 
  • Kinder mit Hör- und Sehstörungen sowie Sinnesbeeinträchtigungen 
  • Kinder mit einer Behinderung 

Leistungen der Frühförderung- und Beratungsstelle (ein Auszug)

  • Entwicklungsdiagnostik
  • ganzheitliche Förderung unter Beachtung des individuellen Hilfebedarfs
  • Spiel- und Sprachanbahnung
  • Sprachförderung durch Wahrnehmung und basale Stimulation 
  • Förderung der Sozialentwicklung
  • Einzel- und Gruppenförderung im interdisziplinären Team 
  • Angebot von integrativen Eltern- Kind- Gruppen  
  • Elterntreff "Früh übt sich" in Kooperation mit den Frühen Hilfen 
  • Psychomotorikgruppe

Haben Sie Fragen zum kompletten Leistungsangebot oder möchten Sie Leistungen zur Frühförderung beantragen, stehen unsere Ansprechpartner vor Ort gern zur Verfügung. Nutzen Sie dafür auch die angebotenen Kontaktmöglichkeiten auf dieser Seite. 

Kontaktformular

Hinweistext Pflichtfeld

* Pflichtfeld